(Update: 22.11.2020) Die Corona-Krise trifft fast alle hart. Im März 2020 hat die Regierung alle Veranstaltungen verboten. Viele Hochzeiten mussten abgesagt oder verschoben werden. Im Sommer waren Hochzeiten wieder möglich. Nun ist wieder alles anders. In unserem ultimativen Ratgeber „Hochzeit und Corona“ erfahren Sie, unter welchen Bedingungen Hochzeiten möglich sind. 

Hochzeit und Corona

Aktuelles Update 22.11.2020

„Wir werden keine Mauer bauen!“

„Es wird keinen zweiten Lockdown geben!“

Was haben diese beiden Zitate gemeinsam? Beides sind Lügen von führenden Politikern.
Noch vor kurzem versprach uns die Regierung, dass es auf keinen Fall einen neuerlichen Lockdown geben würde. Nun ist er doch da und stürzt das Land erneut ins totale Chaos.

Hochzeiten und Weihnachtsfeiern abgesagt

Im Sommer waren Veranstaltungen wieder erlaubt. Eventdienstleister wie wir, Locations und Veranstalter haben viel investiert, um sichere Events zu gewährleisten. Dies ist auch gelungen. Trotzdem verbot die hilflose Regierung ab September wieder Veranstaltungen. Alle Hochzeiten 2020 mussten wieder abgesagt oder verschoben werden. Darüber hinaus wurden natürlich auch alle Weihnachtsfeiern abgesagt werden.

Mit dem erwarteten Impfstoffen und Abklingen der Grippesaison im neuen Jahr erwarten wir, dass Veranstaltungen bald wieder möglich sind. Auch besteht die Hoffnung, dass zumindest kleinere Weihnachtsfeiern doch statt finden können. Wir halten Sie hier über aktuelle Entwicklungen am Laufenden!

Rechtzeitig für 2021 anfragen!

Aufgrund der vielen abgesagten und verschobenen Hochzeiten ist die Nachfrage für 2021 enorm!
Wir empfehlen Brautpaaren, rechtzeitig für den Wunschtermin anzufragen. Es gibt bereits einzelne Termine, an denen wir komplett ausgebucht sind.

Zu unseren Hochzeitsfeier-Angeboten…

Aktuelles Update 15.9.2020

Die Bundesregierung hat wieder neue Regeln für Veranstaltungen veröffentlicht. Die genauen Auswirkungen auf Hochzeitsfeiern sind noch nicht geklärt. Wir halten Sie hier am Laufenden.

Covid-19 Eventguide

Wir haben für Sie einen umfassenden Covid-19 Eventguide erstellt!

Hochzeit mit Maske?

Es ranken sich viele Gerüchte zum Thema Hochzeit und Corona (Covid-19). Oft hören wir Fragen wie „Müssen wir jetzt mit Maske heiraten?“ und „Wie sollen wir beim Brauttanz einen Abstand von 2m zueinander einhalten?“

Wir haben für Sie die Richtlinien übersichtlich zusammen gefasst:

  • Grundsätzlich gelten für Personen, die (zumindest zeitweise) im gleichen Haushalt leben, besondere Regeln. Sie müssen den Sicherheitsabstand zueinander nicht einhalten. Körperkontakt wie Händeschütteln, Umarmen und Tanzen ist erlaubt. Für alle anderen Teilnehmer von Trauungen und Hochzeitsfeiern gelten folgende Regeln:
  • Standesamtliche Trauung: Bis zu 100 Gäste dürfen an einer Trauung teilnehmen. Tatsächlich sind aber vielen Standesämtern zu klein und es sind weniger zugelassen. In vielen Hochzeitslocations sind 100 Gäste möglich. Ein Mund-/Nasenschutz  (Maske) muss getragen werden. An zugewiesenen Sitzplätzen kann die Schutzmaske abgenommen werden. Je nach Bundesland muss ein Sicherheitsabstand von 1m (Wien) bis 3,5m (Standesamt Mödling Niederösterreich) eingehalten werden.
  • Kirchliche Trauung: Auch hier ist ein Sicherheitsabstand von 2m einzuhalten. Maximal 100 Personen dürfen an der Zeremonie teilnehmen. Bei fix zugewiesenen Sitzplätzen ist keine Schutzmaske erforderlich. Leider ist ein Körperkontakt nicht erlaubt (Umarmen, Händeschütteln).
  • Hochzeitsfeier: Bis auf weiteres dürfen 100 Personen teilnehmen. Veranstaltungs-Mitarbeiter und Künstler werden hier nicht eingerechnet. Der Mindest-Sicherheitsabstand beträgt 1 Meter (für Personen, die nicht im gleichen Haushalt leben). Indoor muss ein Mund-/Nasenschutz getragen werden, outdoor nicht. Es muss für jede Person 10m2 Platz verfügbar sein (bei 100 Gästen also 1000m2). Die Hochzeitsfeier darf bis maximal 1:00 früh dauern.
  • Hochzeits-Catering: Die Richtlinien sind hier ähnlich wie in der Gastronomie. Maximal 8 Gäste pro Tisch. Die Cateringmitarbeiter müssen Mund-/Nasenschutz tragen. Bei einem Hochzeitsbuffet müssen die Speisen ausgegeben werden (keine Selbstbedienung).

Das Sozialministerium hat eine Hochzeit-Corona-FAQ erstellt, die laufend aktualisiert wird.

Hochzeit und Corona - Der ultimative Ratgeber

Wie sieht das in der Realität aus?

Es gibt bis jetzt noch keine Erfahrungswerte, weil praktisch alle Hochzeiten bis Juli abgesagt oder verschoben wurden. Masken sind bei manchen Bällen ein beliebtes Accessoire. Bei einer Hochzeitsfeier ist das hingegen ein ungewöhnliches Bild und bei Sommerhitze auch unangenehm. Das Tanzvergnügen ist mit einem vorgeschriebenen Sicherheitsabstand eingeschränkt. Besonders absurd ist der verbotene Körperkontakt. Ein Brautpaar, das nicht in einem gemeinsamen Haushalt lebt, darf sich nicht küssen, umarmen und tanzen?

Die Frage wird sein, wie das alles kontrolliert werden soll. Werden bei jeder Hochzeit Volkspolizisten den geordneten Ablauf kontrollieren? Werden für Umarmungen auf der Tanzfläche je 500,- Bußgeld verhängt? Wie wird die schwammige Formulierung „zumindest zeitweise im gleichen Haushalt lebend“ definiert (Wortlaut Sozialministerium)? Recherchieren Coronabeamte auf Facebook Hochzeitsfotos und messen die Sicherheitsabstände nach? Wir sind überzeugt, dass mündigen Menschen Eigenverantwortung zugetraut werden kann.

Hochzeit und Corona in der nahen Zukunft

Es ist zu erwarten, dass es in Kürze zu weiteren Lockerungen kommen wird. Die Zahl der Neuinfizierten und Erkrankten tendiert auf einem sehr niedrigen Niveau stark nach unten. Die Aufrechterhaltung der Einschränkungen wäre dann eine reine Schikane gegen Hochzeitspaare und Hochzeitsdienstleister.

Die nächste Lockerung findet ab 1. Juli statt (Lockerungsverordnung 27.6.20). Die Sperrstunde (1:00) fällt weg, Kellner müssen keine Maske mehr tragen. Es sind nun 250 Gäste (indoor) bzw. 500 Gäste (outdoor) erlaubt. Unklar ist die Formulierung „nur bei zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen“. Bei Hochzeitsfeiern gibt es ja zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätze an den Tischen.

Ab 1. August erhöhen sich die zugelassenen Gästezahlen auf 500 (indoor) bzw. 750 (outdoor). Mit einer Bewilligung der Bezirksverwaltungsbehörde sogar auf 1000 Gäste (indoor) bzw. 1250 Gäste (outdoor). Auch die Maskenpflicht sollte bald aufgehoben werden. Um freiwilliges Tracking wird gebeten. Aus unserer Sicht ist die Gästeliste ausreichend. Da bei den meisten Hochzeitsfeiern weniger als 500 Gäste eingeladen werden, sieht es also sehr gut aus!

Größere Hochzeitsfeiern ab Herbst?

Ab 1. September sind Events bis 5000 Gäste (indoor) bzw. 10.000 Gäste (outdoor) erlaubt. Allerdings nach derzeitigem Stand nur mit zugewiesenen Sitzplätzen und Abstandsregeln. Leider steht die Veranstaltungsbranche für Kanzler Kurz und Minister Anschober an letzter Stelle. Wir erwarten trotzdem, dass auch bei Hochzeitsfeiern im Herbst/Winter mehr Gäste erlaubt sein werden. Für den Sommer und spätestens Herbst können also wieder auch größere Events geplant werden. Wir halten Sie in diesem Artikel am Laufenden.

Kostenloser Download: Checkliste für Veranstaltungen
in der Coronazeit (Risikobewertung)

Hochzeit und Corona

Unsere Empfehlungen für die Planung Ihrer Hochzeitsfeier

  1. Angst ist kein guter Ratgeber. Gesunde Vorsicht ist OK.
  2. Wenn Sie sicher gehen möchten, beachten Sie die bekannten Verhaltensregeln. Hier eine Übersicht.
  3. Gehen Sie kreativ mit der Maskenpflicht um. Bestellen oder basteln Sie einzigartige Hochzeitsmasken und schenken Sie sie Ihren Gästen. Es gibt keine Vorgaben, wie Masken auszusehen haben, sie müssen nur Mund und Nase bedecken.
  4. Sie haben einen eigenes großes Haus mit einem großen Garten? Veranstalten Sie doch Ihre Hochzeit hier! Die Regeln für öffentliche Veranstaltungsort gelten nicht für den privaten Wohnbereich. Zum Beispiel gibt es hier keine maximale Teilnehmerzahl. Bei uns bekommen Sie übrigens alles, was Sie für eine tolle Hochzeitsfeier im eigenen Haus benötigen!
  5. Planen Sie eine wunderschöne Winterhochzeit! Traditionell sind die Sommermonate am beliebtesten für Hochzeiten. Hochzeiten im Winter haben aber viele Vorteile. Im Sommer 2021 und 2022 werden aufgrund der vielen Verschiebungen die begehrten Termine und Location schnell ausgebucht sein. Im Winter wird die Hochzeitsplanung für Sie um einiges einfacher. Vor allem für ältere Gäste ist es auch im Winter komfortabler (keine Sommerhitze). Haben wir Ihnen eine romantische Traumhochzeit im Winter schmackhaft gemacht?
  6. Mehr denn je sind ausgezeichnete Hochzeitsdienstleister Gold wert. Eine gute Hochzeitslocation oder Ihr Eigenheim sind eine optimale Basis. Wir unterstützen Sie gerne beratend und mit unseren professionellen Hochzeits-Angeboten (Hochzeits-DJ, Eventtechnik Ton/Licht/Video/Bühne, Hochzeits-Fotobox, Bodennebel, Konfetti, Seifenblasen, Mietmöbel, Hochzeitsstaffelei, Tanzparkett, Hochzeits-Hüpfburg)!

Aus unserer Sicht steht einer Traumhochzeit im Sommer, Herbst oder Winter nichts im Wege!

Hochzeit und Corona - Der ultimative Ratgeber

ZUSAMMENFASSUNG – Lassen Sie sich den Spaß nicht verderben!

Hochzeit und Corona schließt sich nicht aus. Natürlich gibt es ein paar Dinge zu beachten und einiges ist vielleicht etwas ungewöhnlich. Mit einer positiven Einstellung und den richtigen Hochzeits-Dienstleistern steht Ihrer Traumhochzeit nichts im Wege!

Wir aktualisieren diesen Artikel und halten Sie am Laufenden.

Wenn Sie in der nächsten Zeit Ihre Hochzeitsfeier planen, stehen wir Ihnen gerne mit unseren Hochzeits-Dienstleistungen zur Seite!

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht. Gleich hier im Kommentarbereich oder per email an info@eventpakete.at !

1 Antwort
  1. Inge sagte:

    Innerhalb von 1 Monat von 100 Personen auf 10 Personen für die Hochzeitsfeier reduziert, Grossveranstaltungen anderer Art dürfen stattfinden, Tanzschulen dürfen auch besucht werden??? der Hammer!!! WO steht da die Realition zur Hochzeitstafel, wie oft soll man den Hochzeitstermin noch verschieben

    Antworten

Ihr Kommentar

Sie haben eine Anmerkung?
Hinterlassen Sie Ihren Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.